Hilfsorganisation Africachild e. V.
Junge Mutter mit KInd

Herzlich willkommen
bei Africachild e.V.

 

Als gemeinnützig anerkannter Verein engagieren wir uns seit 2001 im Kampf gegen Armut und Krankheit in Afrika.

 

Wir helfen den Kindermüttern und Straßenmüttern, die verstoßen, verwaist und Opfer von Gewalt und Ausgrenzung sind. Es sind junge Mütter, die täglich neu um das Überleben ihrer Kinder ringen müssen.

 

Bitte lesen Sie die folgenden Seiten.
Es ist eine Wirklichkeit, die Sie berühren wird.

Ein Dorf für junge Mütter

In der Region Kwale im Süd-Osten Kenias findet man im Hinterland kaum bis wenig entwickelte ländliche Gebiete. Soziale Umbrüche machen sich in Form von Landflucht, Entwurzelung, Verelendung, Prostitution,Koruption und Gewalt bemerkbar. Vor allem für Frauen und hier insbesondere für junge Schwangere und Mütter ist die soziale Lage besonders bedrohlich.

Aus Umfragen weiß man, dass 70% der Kinder junger Mütter abgetrieben, ausgesetzt oder umgebracht worden sind. Die Hälfte der überlebenden Neugeborenen erreicht wegen Krankheit und mangelnder Ernährung nicht das erste Lebensjahr. 60 % aller Abtreibungen enden tödlich für die jungen Mütter.

Die jungen Mütter sind in der Regel Opfer von Vergewaltigungen, Jungverheiratung oder Prostitution und haben mit einem Kind kaum Zukunftsperspektiven: Selbst noch Kinder, fehlt es den Mädchen an einfachsten Kenntnissen, Fertigkeiten und Mitteln, um sich und dem Kind das Überleben zu sichern. Sie fallen mit der Schwangerschaft vollends durch das Netz der Restformen familiären Zusammenhalts und zwischenmenschlicher Solidarität. Als Mütter unehelicher Kinder stehen sie meist außerhalb der Familie und der Dorfgemeinschaft.

Im Africachild Village werden von ihren Familien ausgestoßene schwangere Mädchen und sehr junge Mütter mit ihren Kindern, in einem Rundhütten-Village in der Grenzregion Kwale betreut.

Gemäß dem Grundsatz Hilfe zur Selbsthilfe erfolgt die intensive Betreuung im Village in der Akutphase, eine ambulante Nachbetreuung sichert den nachhaltigen Erfolg der Stabilisierung, Orientierung und Selbstversorgung am Wohnort der Mädchen.

Mit kleinen, einfachen Rundhütten zum Schlafen und Wohnen, einem Waschhaus, einem offenen Gemeinschaftshaus, einer Buschküche und mit der Hilfe von zwei Sozialarbeiterinnen betreibt Africachild e.V. in dieser Region derzeit ein Hilfsprojekt, welches den jungen Müttern Beratung, Unterstützung und nachhaltige Lebenshilfe für sich und ihre Kinder bietet.

Africachild-Village steht auf einem 8000 m² großen Gelände und besteht aus kleinen, einfachen Rundhütten zum Schlafen und Wohnen, einem Waschhaus, einem offenen Gemeinschaftshaus, einer Buschküche, Trainingsgebäude für Schneiderei und Frisörausbildung und dem Babycare Haus. Die Mädchen erhalten dort eine familiäre Wärme, psychologische und sozialisierende Beratung, medizinische und materielle Grundversorgung. Daneben bekommen sie Bildungs- und Ausbildungshilfen: zum einen Bildungsanregungen, die ihre Rolle als Frau und Mutter stärken, zum anderen Ausbildungsimpulse, die sie zur Versorgung einer Kleinfamilie befähigen (Haushalt, Küche, Schneiderei und Hotelwesen). Vor Ort arbeiten kenianische Sozialarbeiter und Betreuer, sowie freiwillige europäische Volontäre während die Koordination aus Augsburg erfolgt.

Africachild Bridge

… ist eine Einrichtung die sich um die Nachsorge der Africachild Village Mütter kümmert. Sobald die jungen Mütter volljährig sind werden sie vom dem als Kinderheim konzipierten Africachild Village entlassen und bei Africachild Bridge aufgenommen.

Diese Einrichtung hilft ihnen bei der Kinderbetreuung während sie arbeiten, bei Behördengängen und Aufgaben die sie selber noch nicht bewältigen können. Wie im Africhachild Village werden auch hier die jungen Mütter psychologisch betreut und für ein selbstständiges Leben vorbereitet.

Das eigenständige Arbeits- und Erwerbsleben wird hier angeleitet und trainiert. Africa Bridge ist das Sprungbrett für die afrikanische Wirklichkeit für eine junge alleinerziehenden Frau, für eine Kleinfamilie und für ein Leben in Würde.

Africachild Fieldwork

Das spezielle Angebot für junge Mütter, die ja oft 13-jährig selbst noch Kinder sind, ist leider begrenzt. Das heißt, die Anzahl der Dorfbewohnerinnen ist 44, mehr würde die Qualität unserer Hilfeleistung schmälern.

Wir gehen deshalb im Bezirk KWALE hin zu den ärmsten Brennpunkten, wir beraten und geben Hilfestellungen in Familien und bei den Dorfältesten.

• Wir betreiben und bauen Brunnen.

• Wir verteilen Wasserkanister, Brot, Kleidung und Schuhe.

• Wir bieten den Kindermüttern unsere Hilfen im Africachild Village nämlich Schule, Ausbildung und Essen in ambulanter Weise an. Es sind derzeit ca. 40 junge Mütter und weitere 8 zahlende Schülerinnen integriert.

Africachild Ausbildung

8 junge Mütter haben eine Ausbildung im dorfeigenen Frisörladen und auch in einem Frisörsalon in der benachbarten Stadt Ukunda. 8 weitere junge Mütter werden in der Schneiderei ausgebildet und andere haben Ausbildungen im Hotelwesen und in Hauswirtschaft in den Africachild Ausbildungsstätten.

Während der Ausbildungszeiten werden die Babies in unserem Baby-Care-House betreut.

Die Kosten für die Ausbildung und auch die Koordination mit den ausbildenden Betrieben übernimmt Africachild e. V.

Aber auch kenianische Africachild Village Mitarbeiter werden im Village selber ausgebildet. So haben derzeit 14 kenianische Mitarbeiter durch das Africachild Village einen sicheren und fair bezahlten Arbeitsplatz gefunden.

Africachild Schule

Die jungen Mütter, welche ja gleichzeitig auch noch selbst Schulkinder sind, werden von Mr. Hannington von Montag bis Samstag zur Primary-School gebracht und auch wieder abgeholt.

Es ist eine staatliche und kostenlose Schule. Jedoch Schulmaterial, Schuluniform und Schuhe und auch der kilometerweite Transport zur Schule sind Kosten, welche viele Familien nicht bezahlen können und Bildung somit nicht stattfindet.

Daneben gibt es eine Africachild Village eigene Schule für die Fortgeschrittenen.

Die Fächer sind:
• Sozialisation
• Englisch
• Deutsch
• Schwimmen
• Computer
• Persönlichkeitsbildung

Die Schule dient dem Zweck, eine gute Basis für eine Bewerbung im Arbeits- und Erwerbsleben zu erhalten und sie dient dem Ziel zur künftigen verantwortungsvollen Eigenständigkeit und Lebensführung.

Africachild Farming

Africachild Bridge betreibt eine eigene kleine Farm. Gezüchtet werden verschiedene Sorten von Obst und Gemüse sowohl für den Bedarf von Africachild Village und Bridge wie auch für den Verkauf.

Die jungen Frauen lernen so den Anbau und die Vermarktung von Lebensmitteln und können so im Falle einer Reintegration in das Herkunftsdorf ihre erlernten Kenntnisse weitergeben.

Unterstützen Sie unsere Projekte

Freiwillige Mitarbeit

Besuchen Sie uns in Kenya. Wir suchen Menschen, die das Bewußtsein für die Not in Afrika haben und helfen wollen …

Praktikum in Afrika

Unser Angebot für Studentinnen der Sozialarbeit (5. Semester) oder ähnlicher Studiengänge und für Volunteers …

Bitte spenden Sie

Unterstützen Sie die Arbeit von Africachild mit einer Geldspende – jeder Euro hilft. Sie erhalten eine Spendenquittung …

Aktuelles von Africachild

Esther hat wieder eine Zukunft

Es liest sich schockierend. Esther war gerade 15 Jahre alt, als der Freund der Mutter sie vergewaltigte und sie von ihm schwanger wurde …

Das „Babycare House”

Es freut uns, dass eine wichtige Lücke im Projekt Africachild Village geschlossen werden konnte. Ein beträchtlicher Faktor … ist die Versorgung der Babys

Africachild Village wird mobil

Was für uns hier in Deutschland selbstverständlich ist, ist in Kenia oftmals Luxus. Das Africachild Village benötigte ganz dringend ein Transportmittel …

© 2016  Africachild e. V.

Junge Mutter mit KInd

Africachild Bridge

Junge Mutter mit KInd

Hilfsorganisation Africachild e. V.
Junge Mutter mit KInd

© 2016  Africachild e. V.

Junge Mutter mit KInd

Herzlich willkommen
bei Africachild e.V.

 

Als gemeinnützig anerkannter Verein engagieren wir uns seit 2001 im Kampf gegen Armut und Krankheit in Afrika.

 

Wir helfen den Kindermüttern und Straßenmüttern, die verstoßen, verwaist und Opfer von Gewalt und Ausgrenzung sind. Es sind junge Mütter, die täglich neu um das Überleben ihrer Kinder ringen müssen.

 

Bitte lesen Sie die folgenden Seiten.
Es ist eine Wirklichkeit, die Sie berühren wird.

 

Africachild Bridge

… ist eine Einrichtung die sich um die Nachsorge der Africachild Village Mütter kümmert. Sobald die jungen Mütter volljährig sind werden sie vom dem als Kinderheim konzipierten Africachild Village entlassen und bei Africachild Bridge aufgenommen.

Diese Einrichtung hilft ihnen bei der Kinderbetreuung während sie arbeiten, bei Behördengängen und Aufgaben die sie selber noch nicht bewältigen können. Wie im Africhachild Village werden auch hier die jungen Mütter psychologisch betreut und für ein selbstständiges Leben vorbereitet.

Das eigenständige Arbeits- und Erwerbsleben wird hier angeleitet und trainiert. Africa Bridge ist das Sprungbrett für die afrikanische Wirklichkeit für eine junge alleinerziehenden Frau, für eine Kleinfamilie und für ein Leben in Würde.

Unterstützen Sie
unsere Projekte

Freiwillige Mitarbeit

Besuchen Sie uns in Kenya. Wir suchen Menschen, die das Bewußtsein für die Not in Afrika haben und helfen wollen …

Praktikum in Afrika

Unser Angebot für Studentinnen der Sozialarbeit (5. Semester) oder ähnlicher Studiengänge und für Volunteers …

Bitte spenden Sie

Unterstützen Sie die Arbeit von Africachild mit einer Geldspende – jeder Euro hilft. Sie erhalten eine Spendenquittung …

© 2016  Africachild e. V.